Teigwarenhersteller & Hartweizenmühlen

Der Fachsparte gehören acht Hersteller von Teigwaren sowie Hartweizenmühlen an. Sprecher der Fachsparte Teigwarenhersteller und Hartweizenmühlen ist Guido Jeremias, Geschäftsführer der Teigwarenfabrik Jeremias GmbH, Birkenfeld. Stellvertretender Spartensprecher ist Herbert Buck, Geschäftsführer der Buck GmbH & Co. KG Nudelspezialitäten, Mengen.

Basis für die Herstellung von Nudeln ist die Getreideart Hartweizen bzw. der Grieß aus Hartweizen, der die Nudeln beim Kochen in Form hält und ihnen den gewünschten al-dente-Biss gibt. Nudeln aus Deutschland haben eine lange Tradition und sind etwas Besonderes, denn ca. vier Fünftel der in Deutschland produzierten Teigwaren sind Eiernudeln, d. h. sie enthalten neben Hartweizengrieß und frischem Trinkwasser auch Eier. Gemüse oder Kräuter können zusätzlich für Geschmack und Farbe sorgen. Daneben zeichnen sich Nudeln vor allem durch ihre Formenvielfalt aus. 8,1 kg Nudeln verzehren die Deutschen durchschnittlich pro Kopf und Jahr.

Neben den brancheneinheitlichen Kernthemen des VDGS bearbeiten die Experten des Verbands für die Fachsparte Teigwarenhersteller und Hartweizenmühlen vor allem Fragen zur Verfügbarkeit des Hartweizenrohstoffs, zu Rückständen im Rohgetreide, zur sicheren Herkunft der wichtigen Zutat Ei sowie zu spezifischen Fragen der Nährwertkennzeichnung und der Health Claims.

Unter dem Absender „Die deutschen Nudelmacher“ verfügt die Fachsparte über eine ausführliche Website, auf der Informationen zum Rohstoff, zur Verarbeitung und zur Produktvielfalt zu finden sind. Auskünfte über Nährwerte sowie zahlreiche Rezepte runden die Informationen ab.
www.nudelnmachengluecklich.de