Maisstärke

Der Fachsparte gehören zwei Unternehmen an, die Mais zu Stärkeprodukten verarbeiten. Sprecher der Fachsparte Maisstärke ist Matthias Reeb, Procurement & Agribusiness Manager Europe bei der Ingredion Germany GmbH in Hamburg. Stellvertretender Spartensprecher ist Heiner Josten, Regional Sales Manager Starches & Sweeteners Europe bei der Cargill Deutschland GmbH, Krefeld.

Die drei Fachsparten der Stärkehersteller im VDGS befinden sich an der Schnittstelle zwischen Landwirtschaft, Food- und Non-Food-Industrie. Die Technologie der Stärkeproduktion unterscheidet sich in Abhängigkeit vom eingesetzten Rohstoff. Allen Verfahren gemeinsam ist jedoch das Prinzip der „Nassmüllerei“. Dabei wird die Stärke aus dem Zellgewebe des zuvor zerkleinerten Rohstoffs ausgewaschen. Wichtige Kriterien bei Stärkeerzeugnissen sind unter anderem Reinheit, Viskosität und Bindekraft.

Maisstärke ist landläufig vor allem als Puddingstärke und Bindemittel in Saucen bekannt. Maisstärke findet jedoch in vielen weiteren Bereichen Anwendung, darunter in Backwaren, Cremepulver, Süßwaren und Desserts. Darüber hinaus wird sie zu Süßungsmitteln (Glukosesirup, Dextrose, Sorbit, Maltit) für die Süßwaren-, Getränke-, Molkerei- und Backwarenindustrie verarbeitet und auch in der klinischen Ernährung eingesetzt. Häufige Anwendung findet auch die modifizierte Wachsmaisstärke, z. B. in haltbaren Konserven, Fruchtzubereitungen und Milchprodukten. Wesentlicher Unterschied zu nativer Maisstärke ist, dass die modifizierte Wachsmaisstärke nicht geliert und im Herstellungsprozess der Lebensmittel stabiler ist. Die Nebenprodukte Maisklebermehl (Maisprotein) und Maiskleberfutter, die bei der Stärkeproduktion anfallen, werden als Futtermittel in der Tierernährung eingesetzt. Aus den im Prozess separierten Maiskeimen wird Maiskeimöl gewonnen.

Außerhalb des Lebensmittelbereichs ist Maisstärke eine wichtige Komponente zur Herstellung und Verarbeitung von Papier sowie als Klebstoff in der Wellpappenherstellung.

Neben den brancheneinheitlichen Kernthemen des VDGS bearbeiten die Experten des Verbands für die Fachsparte Maisstärke vor allem Fragen zu Rückständen im Rohgetreide sowie zu Spezifikationen von Stärkeerzeugnissen als Zusatzstoffe.

Weitere Informationen zur Stärkeindustrie sind auf www.staerkeindustrie.de zu finden.